md4-1000: Das robuste und leistungsstarke UAV / Drohnen-Modell von microdrones.

mdfnc
mdfnc

Die neue On-Board-Elektronik hält jede Situation unter Kontrolle.

mehr
mdBlackbox
mdBlackbox

Dank der kontinuierlich weiterentwickelten Bodenstation-Software mdCockpit behalten Sie immer den Überblick.

mehr
mdCockpit
mdCockpit

Dank der kontinuierlich weiter entwickelten Bodenstation Software mdCockpit behalten Sie immer ein Auge auf alles.

mehr
mdIMU
mdIMU

Der Kern einer jeden microdrone ist unser mdIMU.

mehr
mdOS
mdOS

Das neueste in-house Echtzeit-Betriebssystem mdOS.

mehr
mdSI²
mdSI²

Das mdSI ² erweitert die »Plattform Idee«.

mehr
mdRFID
mdRFID

mdRFID ist der Wireless-Key für Ihre microdrone.

mehr

microdrones md4-1000:
DAS ROBUSTE UND LEISTUNGSSTARkE UAV-MODELL

Die microdrones md4-1000-Flugplattform ist ein miniaturisiertes VTOL-Flugzeug (Vertical Take Off and Landing). Es kann per Fernbedienung oder automatisch mit Hilfe der microdrones-GPS-Wegpunkt-Navigation-Software fliegen.

Die md4-1000-Flugplattform besteht aus einer Kohlefaser-Karosserie, verfügt über eine durchschnittliche Flugzeit von 45 Minuten und eine maximale Flugzeit von bis zu 90 Minuten bei Einsatz einer speziellen High-Endurance-Konfiguration. Die md4-1000 kann eine Nutzlast von 1.200 g tragen.

Regen, Schnee und Staub stellen für die microdrones-Flugplattformen keine Besonderheiten dar. Dank des ultraleichten, robusten und wetterbeständigen Kohlefaser-Bodys erreicht die md4-1000 eine Einsatzhöhe von bis zu 1.000 Meter über Grund.

md4-1000 IST EINE
UAV-PLATTFORM

microdrones-Plattformen sind miniaturisierte VTOL-Quadrokopter (Vertical Take Off and Landing). Die microdrones-Plattformen können per Fernbedienung oder in einem automatisierten Modus mit Hilfe des umfangreichen GPS-Wegpunkt-Navigation-Systems von microdrones fliegen bzw. bedient werden.

Dank des einzigartigen AHHRS (Attitude, Height and Heading Reference System) erlernen selbst völlig unerfahrene Piloten das Fliegen innerhalb sehr kurzer Zeit. Normalerweise ist ein Einsteiger in der Lage, die microdrones-Flugplattformen nach weniger als einer Stunde Training kontrolliert zu steuern.


LÄNGSTE FLUGZEIT
AUF DEM MARKT

Je nach Nutzlast und Außenbedingungen (z.B. Windgeschwindigkeiten) kann die md4-1000-Flugplattform durchschnittlich für 45 Minuten in der Luft bleiben – damit ist »echte« Einsatzzeit gemeint, mit voller Ausstattung unter »Real-World«-Bedingungen. Mit einer speziellen Konfiguration und unter idealen Bedingungen kann das System Flugzeiten von bis zu eineinhalb Stunden erzielen. Mittels optionaler Videobrille lassen sich darüber hinaus Flüge ohne Sichtkontakt (BVLOS – beyond visual line of sight) bewerkstelligen.

Vier speziell entwickelte, kraftvolle und höchsteffiziente bürstenlose Motoren sorgen für minimale Geräuschentwicklung. Das Resultat ist eine minimale Geräuschentwicklung (weniger als 72 dBA, schwebend in einer Entfernung von 3m) bei maximaler Robustheit und Zuverlässigkeit.


6S2P FÜR MEHR AUSDAUER

Der leistungsfähige »6S2P« Akku der md4-1000 ermöglicht eine durchschnittliche Flugzeit von ca. 45 Minuten. Der 6S2P Akku steht für mehr Ausdauer und sorgt für Bestnoten in puncto Flugzeiten. Zusätzlich zu unserem speziellen Kohlefaser-Gehäuse verpflichtet sich microdrones auf permanente Feinabstimmungen hinsichtlich Gewicht im Verhältnis zum Gesamtsystem.

Unsere Forschungs- und Entwicklungsabteilung arbeitet permanent an der nächsten Generation von Batteriezellen und den neuesten Technologien, um den Kunden kontinuierlichen Mehrwert zu bieten. Im Ergebnis profitieren unsere Kunden direkt von stetig steigenden Flugzeiten.

md4-1000:
WIDERSTANDSFÄHIGES
ALLROUND-TALENT

Dank des Kohlefaser-Gehäuses, der speziell entwickelten Motoren und der hochgradig effizienten Batterien ist es möglich, die md4-1000 UAV auch bei starkem Wind, Regen und Schnee einzusetzen.

Des Weiteren widerstehen Strukturteile und Elektronik Temperaturen bis zu 130° C, sodass die Drohne selbst bei hohen Temperaturen einsatzbereit ist. Die Elektronik ist außerdem unempfindlich gegenüber Hochspannungen und starken magnetischen Feldern.


OFFENE
SCHNITTSTELLEN:
SYSTEM INTEGRATOR
INTERFACE

Die microdrones verfügen über ein offenes Interface, das es Anwendern mit besonderen Anforderungen ermöglicht, mehr vom Potential der Plattform zu nutzen. Unser System Integrator Interface (SI²) ist als Verbindungsglied für »intelligente Nutzlasten« konzipiert. Seine Ursprünge liegen im staatlich geförderten AirShield-Projekt, wo es zur Übergabe der Flugkontrolle an den Embedded-PC des Projektsystems und zur Verteilung von Sensormessdaten entwickelt wurde.
SI² wird (vergleichbar mit dem microdrones-Waypoint-System) kommerziell als Option angeboten.

Dieses Dokument gibt einen kurzen Überblick über die mechanischen und elektronischen Voraussetzungen, die ein Embedded-System (im Folgenden einfach Nutzlast genannt) erfüllen muss, um mit der microdrone zusammenzuarbeiten. Darauf folgt eine Beschreibung der Softwareprotokolle zwischen beiden Systemen.

SI² im Detail
Hardware-Anforderungen, Telemetrie-Zugang, Datenverteilung, Kontroll-Funktionen, zukünftige Funktionen.


 

md4-1000: UAV-Features für eine Top Performance

 
Holen Sie alles aus Ihrer Drohne heraus – mit den High-End-Features von microdrones. Erweitern Sie Ihre md4-1000 beispielsweise mit dem Flug- und Navigations-Controller mdFNC und planen Sie so eine exakte Flugroute für Ihren Flugroboter: präzise und zuverlässig. Mit der Bodenstation und der mdCockpit-Anwendungssoftware behalten Sie auch am Boden immer alles im Auge und erhalten die Flugdaten in Echtzeit. Diese und weitere Features machen die md4-1000 zu einem leistungsstarken Allround-Talent.

mdFNC

Die neue On-Board-Elektronik »mdfnc« hält jede Situation unter Kontrolle – noch präziser als je zuvor.
Mehr erfahren

mdBlackBox

Die bewährte Technologie der mdBlackBox bietet Zugriff auf alle Flugdaten.
Mehr erfahren

mdCockpit

mdCockpit ist eine Anwendung, die alle Funktionen zur Planung, Überwachung oder zur Analyse Ihrer Flüge vereint.
Mehr erfahren


mdIMU

Die mdIMU basiert auf neuen Six-Axis-Sensoren, die noch höhere Präzision und höhere Temperaturbeständigkeit gewährleisten.
Mehr erfahren

mdOS

Das High-Performance-RTOS »mdOS« ist für einen minimalen Speicherverbrauch, für hohe Geschwindigkeiten und große Vielseitigkeit optimiert.
Mehr erfahren

mdSI²

Das microdrones-System-Integrator-Interface ist primär als Gateway für »intelligente Nutzlasten« gedacht.
Mehr erfahren


mdWaypoint

Dieses nutzerfreundliche Flugplanungs-Tool hilft Ihnen bei der Planung und Ausführung von automatisierten Flügen mit Ihrer microdrone.
Mehr erfahren

mdLA

Der mdLA Lande-Assistent reduziert dramatisch die Risiken die während des Landevorgangs auftreten können.
Mehr erfahren

mdRFID

mdRFID ist der Wireless-Key für Ihre microdrone.
Mehr erfahren


md4-1000
SPEZIFIKATIONEN

  • Steigrate: 7,5 m/s
  • Reisegeschwindigkeit: 12.0 m/s
  • Maximaler Schub: 118 N
  • Eigengewicht: ca. 2.650 g (je nach Konfiguration)
  • Empfohlene Nutzlast: 800 g
  • Maximale Nutzlast: 1.200 g
  • Maximales Abfluggewicht (MTOW): 6.000 g
  • Abmessungen: 1030 mm (von Rotornabe zu Rotornabe)
  • Akku: 6S2P LiPo, 22.2V, 13000mAh
  • Flat Core-Motoren: Ja
  • CFD-optimierte Propeller: Ja
  • Geschlossenes Karbon-Gehäuse: Ja
  • Schutzart IP43: Ja
  • Temperatur: -10 bis 50°C
  • Luftfeuchtigkeit: max. 90% r.H.
  • Windanfälligkeit: verwackelungsfreie Bilder bis 6m/s
  • Flugradius: min. 500m ferngesteuert, mit WP bis 20km
  • Service ceiling: 2000m ASL, 4500m ASL (mit 3-Blatt-Carbon-Rotorblättern)
  • Starthöhe: bis zu 4000m NN (WGS84)

Hinweis: Die technischen Daten auf der Website von microdrones.com werden nicht regelmäßig auf Richtigkeit geprüft. Als verbindliche Referenz für alle technische Daten dient daher unser microdrones-Wiki.


md4-1000:
ALLE VORTEILE
AUF EINEN BLICK

Technische Vorzüge der md4-1000:

  • Regenfest, resistent gegen Staub
  • Extrem widerstandsfähig gegen Kälte
  • Extrem widerstandsfähig gegen Hitze
  • hocheffizientes bürstenloses Motorsystem
  • CFD-optimierte Propeller
  • Geschlossenes Karbon-Gehäuse
  • Bedienung über GPS in Kombination mit umfangreicher Software

Vorteile der md4-1000:

  • Eine direkte Beteiligung von Mitarbeitern im Notfall
  • Möglichkeit der Installation im ELW oder in anderen Einsatzfahrzeugen bzw. Infrastruktur
  • Weniger Zeit für die Ausbildung der Einsatzkräfte erforderlich
  • Niedrige Kosten für die Unterhaltung
  • Geräuscharm, elektrisch betrieben
  • Geringere Auswirkungen auf Boden und Umgebung (weniger Luftverwirbelungen)
  • Geringere Kosten im Vergleich zu Hubschraubereinsätzen

IHRE ANFRAGE


Agnes Jung-Divéky
(Sales Manager)

Fon: +49 (0) 271-770038-0
Fax: +49 (0) 271-770038-11

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Sie können dazu das folgende Kontaktformular verwenden:

Ich interessiere mich für folgende Themen: