microdrones News | 21.06.2016 | Rome, New York, USA | Online Version dieser PDF

Microdrones feiert Part 107 mit einem exklusiven Angebot
microdrones News | 21.06.2016 | Rome, New York, USA |

Microdrones feiert Part 107 mit einem exklusiven Angebot

Als die US-Bundesbehörde für Luftfahrt (Federal Aviation Administration, FAA) den mit Spannung erwarteten Part 107 bekannt gibt, mit dem der Einsatz kommerzieller Drohnen offiziell geregelt wird, jubeln zahlreiche Unternehmen in den USA – und Microdrones ist keine Ausnahme. Der deutsche Hersteller für unbemannte Flugsysteme (Unmanned Aerial Systems, UAS) hat seine Geschäftstätigkeit vor kurzem nach Nordamerika erweitert und sorgfältig an der Entwicklung branchenspezifischer Produktpakete und Spezialangebote in Hinblick auf diese neue Gesetzeslage gearbeitet. 

»Wir haben lange auf diesen Tag gewartet«, sagt Mike Dziok, Marketing Director von Microdrones. »Wir haben hart daran gearbeitet, drei außergewöhnliche UAS-Pakete zu perfektionieren, die ab sofort erhältlich sind.«

Folgende Microdrones-Pakete (mdSOLUTIONS) sind aktuell erhältlich:

  • mdMapper-Lösung: mdMapper führt Vermessungsprojekte bei Windgeschwindigkeiten von bis zu 12 m/s durch und nimmt dabei hochauflösende 24-Megapixel-Aufnahmen von oben auf. Dank der branchenführenden Flugzeiten können Sie im Vergleich zu traditionellen Vermessungsmethoden effizienter arbeiten und mehr Aufträge annehmen.
  • mdMapMaster-Lösung: mdMapMaster baut auf dem mdMapper-Paket auf und bietet ein speziell integriertes Applanix APX-15 GPS/IMU Board zur direkten Georeferenzierung, mit dem Nutzer Vermessungsergebnisse mit einer Präzision von zwei bis drei Zentimetern ohne Bodenkontrollpunkte (GCP) erzielen können.
  • mdAgScanner-Lösung: mdAgScanner hilft Ihnen, die Pflanzengesundheit durch Luftmessungen wie NDVI, NDRE und LAI auszuwerten. Diese mdSolution beinhaltet den Sensor MicaSense RedEdge™, der fünf spezifische Bereiche erfasst: rot, grün, blau, Red Edge und NIR.

Um diese wichtige Entwicklung in der Branche zu feiern, bietet Microdrones ein spannendes Angebot: 24 Hektar (oder 60 Acres) kostenloses Post Processing für jeden, der eine Frage zur kommerziellen Kartierung oder Vermessung per E-Mail an Microdrones sendet. Es ist kein Kauf notwendig, um dieses Angebot zu nutzen und die Teilnahme steht jedem offen – selbst wenn das UAS eines Konkurrenten eingesetzt wird.*

Vermesser, Agrarwissenschaftler, Ingenieure und Händler werden sofort erkennen, dass es sich um ein seltenes und sehr hochwertiges Angebot handelt. Warum hat sich Microdrones für dieses Angebot entschieden?

»Wir möchten der Branche zeigen, dass wir beim Einsatz von UAS für Vermessung und Kartierung marktführend sind«, erklärt Dziok. »Wir möchten unser Wissen teilen und wenn Vermesser bereit sind, in ein System zu investieren, werden sie sich an die großartige Erfahrung mit Microdrones erinnern.«

Microdrones wurde vor über einem Jahrzehnt gegründet und ist der weltweit erste kommerzielle Hersteller für VTOL MAV (VTOL = Vertical Take Off and Landing, MAV = Micro Aerial Vehicle). Das Unternehmen konzentriert sich zurzeit darauf, innovative Plattformen und Datenerfassungslösungen für Vermessung, Kartierung, Präzisionslandwirtschaft und Infrastrukturinspektionen anzubieten.

»Jetzt, da die FAA den kommerziellen Drohneneinsatz in den USA offiziell erlaubt hat, möchten wir noch viele weitere Unternehmen dabei unterstützen, erfolgreich zu sein«, erklärt Mike Hogan, Business Development Director von Microdrones. »Experten kommen mit einer Frage oder einem Problem zu uns und wir helfen ihnen, eine Lösung zu finden. Wir zeigen ihnen neue Wege, um raumbezogene Daten zu erheben. Dadurch stehen ihnen äußerst präzise und effizient zusammengestellte Informationen zur Verfügung, um bessere Geschäftsentscheidungen zu treffen.«


* Die Aufnahmen sollten mit Geotagging und ausreichend Überlappung bereitgestellt werden. Bitte kontaktieren Sie uns vor Ihrem Flug, wenn Sie weitere Informationen benötigen. Microdrones behält sich das Recht vor, dieses Angebot nach alleinigem Ermessen zu verweigern, wenn Ihre Anwendung nicht in den Bereich der kommerziellen Vermessung/Kartierung fällt oder wenn Ihre bestehenden Daten/Fotos nicht mit unseren Funktionen kompatibel sind.